Menü

Bonn: "Wie schütze ich meine Immobilie vor Wetterextremen?" | Vorträge

11:00
- 14:00
Bonn
Veranstaltungsort:
Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Bonn,
Thomas-Mann-Straße
2-4,53111 Bonn

Sonne, Thermometer zeigt 40 GradHitze!? Lässt sich die Sommerhitze in meinen Wohnräumen verringern? Ist meine Dämmung ausreichend? Nützen Klimageräte? Wie viel Strom verbrauchen sie? Hochwasser!? Wie kann ich mich vor Überflutung schützen? Habe ich ein Rückstau-Risiko? Welche Versicherungen gibt es?

Bevor die warme Jahreszeit beginnt, sollten Eigentümer ebenso wie Mieter überlegen, wie Sie die Sommerhitze in den eigenen Wohnräumen am besten verringern können. Klimageräte gehören zu den größten Stromfressern im Haushalt. Dagegen verhindert ein intelligenter Hitzeschutz, dass die Wärme überhaupt in Ihre Wohnräume eindringt. Während es an manchen Tagen heiß wie in der Wüste ist, regnet es an anderen Sommertagen wie aus Eimern. Solcher Starkregen kann ganze Grundstücke und Straßen überfluten und unkontrolliert in tief gelegene Räume fließen. Aber es gibt geeignete Schutzmaßnahmen vor dem und am Gebäude, die oberirdisch abfließendes Wasser fernhalten und die Immobilie vor eindringendem Wasser bewahren. 

Am Tag der Immobilie gibt es kostenlose Vorträge zu folgenden Themen:

11:15 - 11:45 Uhr Schutz vor Starkregen und Überflutung, Marc Zug, Tiefbauamt der Bundesstadt Bonn

11:45 - 12:15 Uhr Alles klar bei Starkregen, Fatma Öksüz, Projekt Haus- und Grundstücksentwässerung, Verbraucherzentrale NRW

12:15 - 12:45 Uhr Hitzeschutz bei Neubau und Sanierung, Stephan Herpertz, Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW, Geschäftsstelle Bonn

12: 45 - 13:15 Uhr Richtig versichert bei Wetterextremen, Stefan Klein, Gruppe Finanzen und Versicherungen der Verbraucherzentrale NRW

ab 13:15 Uhr Einzelgespräche mit den Expertinnen und Experten

Gefördert durch:Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen